WHO-Welttag des Händewaschens: Handhygiene rückt in neuen Fokus

2020 ist anders. Eine globale Pandemie zwingt die Welt zum Umdenken - auch, was die tägliche Handwaschroutine betrifft: Handhygiene ist eines der wichtigsten Elemente der Infektionsprävention, jedoch noch lange keine Selbstverständlichkeit. Sei es, dass es keine Möglichkeit gibt, seine Hände unterwegs zu waschen, man es schlicht vergisst oder nicht richtig macht. Laut der Organisation Wateraid waschen weltweit vier von fünf Personen nach der Benutzung des Badezimmers ihre Hände nicht. Jeder braucht ab und zu einen kleinen Denkanstoß, um sich an Routinen zu erinnern - auch wenn man weiß, dass sie wichtig sind. Beim Händewaschen ist das nicht anders. Anlässlich des heutigen "WHO-Welttag des Händewaschens" möchten wir das Bewusstsein für die Bedeutung der Handhygiene - als Teil der mittlerweile bekannten AHA+L-Regel - schärfen und daran erinnern, unsere Hände zu waschen und Krankheiten vorzubeugen - denn saubere Hände waren nie wichtiger!