Marktführer sigo weiht erste E-Lastenradstation in Berlin ein

Die Charlotte geht in Zusammenarbeit mit der sigo GmbH aus Darmstadt mit einem E-Lastenrad-Angebot für ihre Mitglieder und Bewohner neue Wege. Vergangene Woche hat unser technischer Vorstand, Carsten Röding, zusammen mit dem Geschäftsführer der sigo GmbH, Herrn Lochen, und Tino Schopf, Wahlkreisabgeordneter und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, die erste sigo-Lastenradstation eingeweiht. Im Weißenseer Komponistenviertel entstand die erste von insgesamt drei Ladestationen, die beiden anderen entstehen in Hakenfelde und Wilmersdorf. Die Charlotte stellt die Flächen für die Lastenradstationen bereit, weil sie von dem Konzept der nachhaltigen Mobilität überzeugt ist. Mitglieder und Bewohner haben somit eine attraktive Transportmöglichkeit vor der eigenen Tür, ohne umständlich auf Parkplatzsuche mit dem Auto gehen zu müssen. Die Räder unterstützen den Nutzer mit einem elektrischen Antrieb, erzielen eine Reichweite von ca. 50 km und sind in fünf Stunden wieder aufgeladen.